Die Physiotherapieabteilung des St. Katharinen Hospitals besteht aus 16 Physiotherapeuten, 1 Diplom-Sportlehrer, 1 Masseur, sowie 5 Ergotherapeuten. 

Die Physiotherapie unterteilt sich in 3 fachspezifische Teams: 

  1. Physiotherapie Schwerpunkt Geriatrie
  2. Physiotherapie Schwerpunkt Unfallchirurgie und Orthopädie
  3. Physiotherapie Schwerpunkt Neurologie

Im Folgenden stellt sich das Team der Unfallchirurgie und Orthopädie vor: 

physiotherapie

Von links nach rechts : K. Bendieck – J. Müller – Julia Schiller – S. Henseler – S. Hallermann – Jacobs – B. Liesendahl

Folgende individuelle physiotherapeutische Nachbehandlungen im Fachbereich Unfallchirurgie und Orthopädie stehen in unserer Abteilung zur Verfügung:

  • Manuelle Lymphdrainage
  • Manuelle Therapie
  • Propriozeptive-Neuromuskuläre-Fazilitation (PNF)
  • Spiegeltherapie
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Cyriax
  • Kinesiologisches Taping

Weitere Physiotherapeutische Nachbehandlungen stehen im Hause zur Verfügung:

  • NAP (Neuroorthopädische Aktivitätsabhängige Plastizität) ist eine integrative, neuro-orthopädische Therapie, die sowohl in der Neurologie als auch Orthopädie als auch in der Prävention angewendet wird. Das Vermitteln positiv erlebter motorischer Strategien löscht adaptive Vermeidungsstrategien im Gehirn. Hierfür nutzt der Therapeut seine Hände als spezifisches Werkzeug, um die optimale biomechanische Situation)
  • Bobath Konzept
  • Handtherapie/Handrehabilitation nach Komplexen handchirurgischen Verletzungen 
  • Behandlung bei Cranio-mandibulären-Dysfunktionen (CMD)
  • Funktionelle Bewegungslehre (FBL)
Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden