Spiegelbildlich zum Hallux valgus kann sich am 5. Mittelfußknochen ein schmerzhafter Kleinzehenballen entwickeln. Es entstehen häufig Schuhprobleme und Druckschmerzen mit Verschwielung am Fußaußenrand.

Ursache

Ähnlich wie der Hallux valgus bildet sich im Rahmen eines Spreizfußes eine Fehlstellung des 5. Mittelfußknochens, dem sog. Digitus quintus varus. Die 5. Zehe weicht zur benachbarten 4. Zehe. Auch angeborene Fehlstellungen können ursächlich sein.

 

Konservative Therapie

Durch weites Schuhwerk, Polsterung der Schuhe und Einlagenversorgung im Rahmen der Spreizfußtherapie führen zu einer Druckentlastung des Kleinzehenballens.

Operative Therapie

Wird hierdurch keine ausreichende Beschwerdelinderung erzielt, können operative Maßnahmen ähnlich den Korrekturoperationen bei Hallux valgus-Fehlstellungen erfolgen.

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden